Worterosionen3_3.jpg

WortErosionen zur steilen Wand

Versteckt von den Hauptwanderpfaden des Zürcher Hausbergs Uetliberg und eine halbe Laufstunde vom Uto Kulm entfernt, liegt die Teehütte Fallätsche am Abgrund der steilen Wand, der Fallätschen.

An diesem verwegen-versteckten Ort, direkt über Leimbach und gar nicht so weit vom urbanen Zürich, finden nun die WortErosionen zur steilen Wand statt.

Bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten werden ihre meist noch unveröffentlichten Texte auf dieser unkonventionellen Bühne vor Publikum vorführen. Neben Autoren und Autorinnen aus Stadt und Region Zürich werden zwischendurch auch mal Wortkünstler von «ausserhalb» die Teehütte belesen und bespielen.

In diesem Jahr sind insgesamt 4 bis 5 WortErosionen-Veranstaltungen geplant.


Samstag 8. juli: «voller mond - geschichten mit kontrabass» mit christine brand, ute grewel & oliver corchia

Die dritten WortErosionen geben sich der Mondsucht hin - wenn über dem Berg am Hang der Vollmond aufgeht.

Wie kam der Hase in den Mond? Was hat der Teufel mit der dunklen Seite des Mondes zu schaffen? Und warum will es mit der Ehe zwischen Sonne und Mond einfach nicht klappen? 

Christine Brand erzählt Märchen und Mythen für alle, die nicht verlernt haben, des Nachts staunend in den Mond zu schauen. Die NZZ-Journalistin und Autorin hat die Sagen alter Völker auf der ganzen Welt gesammelt und neu geschrieben. Entstanden ist ein Schatzkästchen, dessen Inhalt erahnen lässt, wie sich die Menschen einst Sonne, Mond und Sterne erklärten, als man sie sich noch nicht erklären konnte. 

Umrahmt werden die Mondgeschichten von überirdisch schönen Kontrabassklängen, die Ute Grewel und Oliver Corchia vom Zürcher Tonhalleorchester eigens dafür einstudiert haben.

Für alle Gemüter, die am Abend der Vollmondnacht da oben in der Teehütte scheinvoll ihren Horizont erweitern wollen...


 

Samstag 8. juli 2017 - Türöffnung 18 Uhr - Lesung 19-20 Uhr - Die Veranstaltung beginnt pünktlich um 19h

Eintritt CHF 25.- (nur mit Voreinzahlung)

Die Platzzahl ist auf 40 Plätze beschränkt, daher werden Tickets nur über Vor-Reservation (mit Vorkasse) ausgegeben.

Da wir mit einer grossen Nachfrage rechnen, bitten wir Sie, die Anmeldung so schnell wie möglich über untenstehendes Formular vorzunehmen.
Anmeldungen bis spätestens 30. Juni 2017.

Falls Plätze ausgebucht sind, werden wir eine Warteliste führen. Erfahrungsgemäss können kurzfristig noch Plätze frei werden.

Bei schönem und genügend warmen Wetter findet die Veranstaltung im Aussenbereich (Terrasse) statt und es können noch zusätzliche Plätze vergeben werden. Da wir dies jedoch nur kurzfristig 1-2 Tage vor der Veranstaltung oder allenfalls erst am Tag des Anlasses entscheiden können, werden wir auch diesbezüglich eine Warteliste führen.

 

anmeldeformular

 
Name *
Name
Telefon *
Telefon

Die Anmeldung ist erst verbindlich, wenn Ihr eine Bestätigung per Mail erhaltet. Absagen 30. Juni erfolgen. Ansonsten kann die Anmeldung nicht mehr rückgängig gemacht werden.


Die nächste Lesung/Performance

4. WortErosion - Samstag, 30. September

Absturz am Üetliberg - Emil Zopfi liest und erzählt Geschichten von Zürcher Hausbergen.
Am Saxophon begleitet von
Hans-Peter Hauser.

.


Veranstalter: 

KataKULT (Beda Senn), Patricia Umbricht, Katrin Siegel und Anna-Tina Hess sowie in der Seilschaft mit dabei: Alpenklub Zur Steilen Wand, MIGROS KULTURPROZENT und Grün Stadt Zürich.